Nachhaltigkeit intern leben

Wir wollen Bio-Banking auch intern leben. Daher sollen interne Prozesse angepasst und nachhaltig ausgerichtet werden. Wir haben uns entschieden unsere interne Materialbeschaffung auf eine nachhaltige Beschaffung umzustellen. Hierunter verstehen wir die Beschaffung umweltfreundlicher Produkte und Leistungen, die den Geboten der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit folgen und bei deren Erbringung soziale Standards eingehalten werden

©j-mel - stock.adobe.com

Nachhaltige Grundsätze für die Materialbeschaffung

  • Es sollen nach Möglichkeit in der Region/Deutschland produzierte Produkte/Dienstleistungen angeschafft werden.
  • Es sollen nach Möglichkeit langlebige und hochqualitative, aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellte Produkte beschafft werden.
  • Es sollen nach Möglichkeit Produkte berücksichtigt werden, die aus Materialien bestehen, die recycelbar sind.
  • Bei preisgleichen Produkten ist dem umweltfreundlicheren, energieeffizienteren Produkt Vorrang einzuräumen.
  • Bei höher bepreisten Produkten/Dienstleistungen ist die Nachhaltigkeit in seiner Gesamtheit zu bewerten.
  • Mit beschafften Produkten soll sparsam umgegangen werden.

CO₂-Fußabdruck

Treibhausgasbilanz 2020: 626,1 t CO²e

Von 2019 auf 2020 haben wir unsere Treibhausgasemissionen bereits um fast 200 tCO2e gesenkt.

Treibhausgasbilanz 2019: 825,8 t CO²e

Ausgangswert: Wir haben 2019 unsere erste CO²-Bilanz erstellt und wollen diese nun sukzessive verbessern.

Ziel ist es die CO²-Belastung spätestens in den nächsten 20 Jahren auf -0- zu reduzieren und gleichzeitig Energiekosten zu sparen.

Bereits seit 2011 haben wir auf unseren Geschäftsstellen in Sulz, Bergfelden, Dietingen und Zimmern Photovoltaik-Anlagen in Betrieb.


Kontakt

Yasemin Lux