Frank Burkard: Kunstausstellung "47 Jahre - 47 Zeichnungen"

vom Montag, den 09. September bis Sonntag, den 06. Oktober 2019

in unserer Hauptgeschäftsstelle Rottweil (Hochbrücktorstr. 27, 78628 Rottweil) im 1. OG

Wir freuen uns, dass wir in unserer Hauptstelle in Rottweil ab dem 09. September 2019 47 Zeichnungen des Rottweiler Künstlers Frank Burkard präsentieren dürfen.

Eine Vernissage zur Ausstellung mit geladenen Gästen findet am 47. Geburtstag des Künstlers statt, der uns mit seinen figurativen Zeichnungen ganz persönliche Einblicke in sein Leben und seine Wahrnehmungen gewährt.

Besuchszeiten der Ausstellung

  • Mo-Fr: 9-12 Uhr
  • Mo, Di, Fr: 14-16 Uhr
  • Do: 14-18 Uhr

Kunstausstellung Frank Burkard "47 Jahre - 47 Zeichnungen"

Datum/Uhrzeit 09.09.19  - 06.10.19 Als iCal-Datei herunterladen
Betreff Kunstausstellung Frank Burkard "47 Jahre - 47 Zeichnungen"
Adresse Hauptgeschäftsstelle Rottweil,
Hochbrücktorstr. 27, 78628 Rottweil
Kontakt 0741 474-206
Ausrichter Volksbank Rottweil eG
Öffnungszeiten der Ausstellung

während der Servicezeiten:

  • Montag bis Freitag: 09:00 bis 12:00 Uhr
  • Montag, Dienstag und Freitag: 14:00 bis 16:00 Uhr
  • Donnerstag: 14:00 bis 18:00 Uhr

#frankburkard #skizzenbuch #kunst


Zum Künstler Frank Burkard

Die Vita

  • Im Jahr 1972 in Rottweil geboren ist Frank Burkard seit einiger Zeit in seine Heimat zurückgekehrt, um in vertrauter Umgebung sein künstlerisches Schaffen weiter zu entwickeln. Voraussetzungen sind vielfältige Erfahrungen, im Besonderen das Studium an der Pädagogischen Hochschule Freiburg (1994 – 1999) mit dem Hauptfach Kunst am Institut Bildende Kunst.
  • Seine auch künstlerisch arbeitenden Dozenten (Prof. Peter Staechelin, Prof. Eberhard Brügel, Prof. Dr. Michael Klant sowie Gerhard Birkhofer) schufen für Burkard nicht allein die künstlerisch-technische Basis. Sie erkannten die Potentiale der eigenständigen Entwicklung Burkards, der sich von ursprünglich gegenständlicher Malerei bald der konstruktiven Abstraktion zuwandte. Burkard selbst weist oft auf den Einfluss seines Rottweiler Lehrers Peter Weißhaar, selbst konkreter Künstler, hin, der schon in der Schulzeit Burkards Neigung zur Bildenden Kunst erkannt hatte.
  • Dass Burkard Werke mit sakraler Wirkung zu schaffen weiß, begründet sich im Studium seines zweiten Faches. Theologie studierte er unter anderem bei Prof. Dr. Feininger an der Pädagogischen Hochschule Freiburg mit Interessenschwerpunkt Bibelexegese und Weltreligionen im Vergleich.
  • Zu Burkards Qualifikation zählt neben dem originellen künstlerischen Schaffen auch seine Berufung als Lehrbeauftragter am Institut der Künste an der Pädagogischen Hochschule Freiburg, wo er über mehrere Semester unterrichtete.
  • Heute arbeitet Burkard nach Schaffensperioden in Freiburg, Berlin, Karlsruhe und Stuttgart wieder in Rottweil.